Heftige Gewitter in Bayern: Bäume stürzen um, Straßen geflutet

  • In Teilen Oberbayerns und Münchens ist es zu starken Gewittern und Regenfällen gekommen.
  • Bäume sind umgestürzt, Straßen wurden geflutet.
  • Einige Züge mussten wegen des Unwetters ausfallen.
Anzeige
Anzeige

Erding. Ein Gewitter mit Sturmböen und starkem Regen hat in Teilen von Oberbayern und München Bäume umgestürzt, Äste auf Straßen geweht und Straßen geflutet. Ein Sprecher der Polizei berichtete von einigen umgeknickten Bäumen im Bereich Erding.

Ein Sprecher der örtlichen Feuerwehr-Leitstelle sagte, das Unwetter sei überraschend gekommen und habe zu einigen Einsätzen geführt. Unter anderem, weil Bäume auf Straßen lagen oder Straßen überflutet waren. Ein Sprecher der Münchner Polizei berichtete von einzelnen Ästen auf Straßen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Zugausfälle wegen Unwetter

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wegen des Unwetters fielen vereinzelt Züge der Südostbayernbahn aus, auch die Bayerische Oberlandbahn meldete Ausfälle und Verspätungen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen