• Startseite
  • Panorama
  • Havel: Mann tötet Ehefrau - dann steuert er sein Auto gegen eine Hauswand

Mann tötet Ehefrau - dann steuert er sein Auto gegen eine Hauswand

  • In Brandenburg ist eine Frau nach einem Streit mit ihrem Ehemann ums Leben gekommen.
  • Danach flüchtete der Mann mit seinem Auto und steuerte es gegen eine Hauswand.
  • Der Mann wurde schwer verletzt, eine Mordkommission ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Werder/Havel. Eine 40-Jährige ist in Werder (Brandenburg) nach einem Streit mit ihrem Ehemann ums Leben gekommen. Ihr 64 Jahre alter Mann soll nach einer verbalen Auseinandersetzung mehrfach gewaltsam auf sie eingewirkt und versucht haben, sie in einem Teich zu ertränken, teilte die Polizei kurz nach der Tat am Montagabend mit. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen sei die schwer verletzte 40-Jährige noch auf dem Grundstück in dem Ort in Brandenburg gestorben.

Danach flüchtete der Mann mit seinem Auto. Die Polizei fahndete nach ihm - auch mit einem Hubschrauber. Auf einem Industriegelände im nahe gelegenen Plötzin prallte er mit dem Wagen gegen eine Hauswand und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in eine Klinik gebracht. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen Totschlags. Worum es bei dem Streit ging, war noch unklar.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen