• Startseite
  • Panorama
  • Haus vom Tornado getroffen – US-Wettermann geht trotzdem auf Sendung

Haus vom Tornado getroffen – US-Wettermann geht trotzdem auf Sendung

  • Er wollte nur kurz nach Hause telefonieren, um sicherzustellen, dass seine Frau im Schutzraum war.
  • Dann erfuhr US-Wettermann James Spann aus Alabama, dass sein Haus von einem Tornado getroffen worden war.
  • Seine Frau war nicht verletzt, und so ging er unmittelbar nach der Botschaft wieder auf Sendung - was Kollegen nachhaltig beeindruckte.
Anzeige
Anzeige

Er hatte im Fernsehen über die tödlichen Tornados berichtet, die über Alabama hinwegzogen. Dann nahm sich James Spann, der Chefmeteorologe des Senders ABC 33/40 in Birmingham kurz Zeit, um seiner Frau eine Kurznachricht zu schreiben. Spann wollte sichergehen, „dass sie im Schutzraum ist.“

Ein paar Minuten später musste ein Kollege kurz für den Emmy-gekürten Spann übernehmen. Der wollte aufgrund der sich an seinem Heimatort zunehmend verschlechternden Unwetterlage „noch schnell ein paar Leute informieren“, wie ihn die „Washington Post“ zitierte. Nach einer Viertelstunde kehrte Spann zurück. Die Tornados hatten sein Haus getroffen. „Es ist schlimm. Es ist schlimm“, habe Spann gesagt. Seine Frau indes habe die Katastrophe unbeschadet überstanden.

Anzeige

Und dann straffte sich Spann, der als „Alabamas bekanntester und bedeutendster Wettermann“ gilt, kurz und ging an die Arbeit zurück. Seine „The Show must go on“-Haltung beeindruckte Kollegen, „Die Gelassenheit, die er sich bewahrt hat, ist kaum zu glauben“, staunte Meteorologe Pat Cavlin aus Florida bei Twitter.

Anzeige
Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu

Später dankte Spann via Twitter allen, die sich Sorgen gemacht hätten. Die Schäden an seinem Haus seien im Nachhinein zumindest nicht so gravierend, dass er es neu aufbauen müsse, Er bedankte sich für die Freundlichkeit und Anteilnahme und bat, „denjenigen im Bundesstaat zu helfen, die viel schlimmere Schäden erlitten haben.“

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen