• Startseite
  • Panorama
  • Hattersheim in Hessen: 57-Jähriger erschießt zwei Männer und tötet sich selbst

57-Jähriger erschießt zwei Männer und tötet sich selbst

  • Nahe dem hessischen Hattersheim findet die Polizei drei Leichen.
  • Zwei Männer wurden offenbar erschossen, ein dritter Mann tötete sich selbst.
  • Die Hintergründe sind noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Wiesbaden. Nahe dem hessischen Hattersheim am Main haben Polizisten am Freitag drei tote Männer gefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus: Ein 57 Jahre alter Tatverdächtiger soll zunächst die zwei ihm bekannten Männer in einem Teil von Hattersheim erschossen haben - anschließend tötete er sich demnach selbst. Zu den Hintergründen der Tat lagen am Abend noch keine Erkenntnisse vor.

Zeugen hatten am Nachmittag „schussähnliche Geräusche“ gemeldet: Im Eingangsbereich eines Firmengebäudes fanden sie die Leiche eines 51-Jährigen aus Frankfurt. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beim Absuchen des Gebäudes stießen Polizisten dann auf einen zweiten Toten. Es handelte sich um einen 44-Jährigen.

Kurz danach entdeckte ein Zeuge auf der anderen Main-Seite im Bereich der Eddersheimer Schleuse den toten 57-Jährigen - mitsamt Schusswaffe. Diese sei sichergestellt worden, Spuren seien weiträumig gesichert worden. Dass die drei Männer sich gekannt hätten, sei sicher. Inwieweit der Kontakt geschäftlich oder privat gewesen sei, müssten die Ermittlungen zeigen. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen