Sexarbeiterin tot in ihrer Wohnung in Hannover entdeckt - Polizei vermutet Fremdeinwirkung

  • In Hannover entdeckt ein Bewohner in seiner Nachbarwohnung eine Leiche.
  • Es ist seine Nachbarin, eine 53-jährige Sexarbeiterin.
  • Die Polizei geht bei dem Tod von Fremdeinwirkung aus.
Anzeige
Anzeige

Hannover . Eine 53 Jahre alte Sexarbeiterin ist tot in ihrer Wohnung in Hannover gefunden worden. Ein Nachbar hatte sie am Sonntagabend gefesselt auf ihrem Boden liegend entdeckt, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Informationen der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ) haben der Anwohner Polizei und Rettungskräfte gegen 22.35 Uhr alarmiert. Die Frau nutzte ihre Wohnung nicht nur privat, sondern auch als Bordell. Die Polizei geht bei dem Tod von Fremdeinwirkung aus.

Die Polizei hat noch keine Hinweise auf einen möglichen Täter. Die Spurensicherung habe über Nacht in der Wohnung gearbeitet, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.

Video
Leichenfund in Wohnungsbordell: Ermittler gehen von Tötungsdelikt aus
0:59 min
Eine Sexarbeiterin in Hannover ist tot. Die Ermittler gehen jetzt von einem Tötungsdelikt aus.  © dpa

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen