• Startseite
  • Panorama
  • Hannover: Polizei sucht flüchtigen Täter nach Messerangriff – Opfer schwer verletzt

Hannover: Polizei sucht flüchtigen Täter nach Messerangriff – Opfer schwer verletzt

  • Ein bislang unbekannter Täter hat am frühen Montagabend einem Mann in Hannover eine schwere Stichverletzung zugefügt.
  • Zuvor soll es laut Polizei zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung mehrerer Personen gekommen sein.
  • Der Täter war am Abend noch flüchtig.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Bei einem gewalttätigen Streit am Ufer des Maschsees in Hannover mit mehreren Beteiligten ist am Montag ein Mann schwer verletzt worden. Er erlitt bei der Auseinandersetzung am frühen Abend vermutlich Stichverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, wie Pressesprecher Michael Bertram berichtete.

Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) am Montagabend berichtet, sollen sich nach Angaben des Polizeisprechers noch zahlreiche Menschen rund um den Maschsee aufgehalten haben. Außerdem werde überprüft, ob sich möglicherweise in den Krankenhäusern in Hannover am Abend Patienten mit Stichverletzungen in die Notaufnahme begeben hätten. Die Ermittlungen und die Spurensuche am Tatort dauern an.

Zu dem Opfer sowie dem oder den Tätern und auch zu möglichen Motiven konnte er zunächst keine Angaben machen. Das Ufer und die angrenzende Wasserfläche sollten noch am Abend nach Spuren und möglichen Tatwaffen abgesucht werden. Es gab zudem Zeugen, deren Aussagen ausgewertet werden sollten.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen