• Startseite
  • Panorama
  • Hannover: Nach tödlichen Schüssen - Tatverdächtiger soll aus Angst gehandelt haben

Tödliche Schüsse in Hannover: Tatverdächtiger soll aus Angst gehandelt haben

  • Die tödlichen Schüsse auf einen Mann an einer Verkehrskreuzung in Hannover geben der Polizei weiter Rätsel auf.
  • Der mutmaßliche Täter will sich stellen. Das ließ er über seinen Anwalt verlauten.
  • Dieser behauptet außerdem, der Tatverdächtige habe aus Notwehr gehandelt.
Anzeige
Anzeige

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann in Hannover am Donnerstagmittag ist der mutmaßliche Täter noch immer flüchtig. Laut Aussagen seines Anwalts Fritz Willig will sich der Tatverdächtige bald der Polizei stellen. Ebenso vermeldet der Rechtsbeistand des Flüchtigen, sein Mandant habe am besagten Tag aus Angst zu der Waffe gegriffen. Wie Willig am Samstag gegenüber der „Neuen Presse“ (NP) berichtet, sei das Aufeinandertreffen von Opfer und Täter eine „reine Zufallsbegegnung an einer Verkehrskreuzung“ gewesen.

Laut Zeugenaussagen hat der schwarze Porsche des Todesopfers hinter dem weißen Mercedes in der Arndtstraße gehalten. Ein Mann soll dann aus dem Porsche ausgestiegen sein und mit einem Baseballschläger Seiten- und Frontscheibe eingeschlagen haben. Der Tatverdächtige habe daraufhin aus Angst zur Waffe gegriffen und geschossen.

Notwehr statt Blutfehde?

Laut seines Anwalts wusste der mutmaßliche Täter, um wen es sich bei dem Getöteten handelte. Das Opfer soll in Drogen- und Rotlichtkriminalität verwickelt sein. Wie Willig gegenüber der NP berichtet, fühlte sich sein Mandant durch das spätere Opfer bedroht, er soll den Mann auch zuvor wegen einer Schlägerei angezeigt haben.

Anzeige

Bereits am Samstagmorgen hatte die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) berichtet, dass das Opfer schon im Kindesalter als Intensivtäter polizeibekannt war. Die Ermittlungen zum Tathergang dauern noch an.

RND/liz

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen