Großbrand auf Recyclinghof: riesige Rauchwolke über Hannover

  • Am Dienstagabend ist in Hannover ein Feuer in einem Recyclinghof ausgebrochen.
  • Eine riesige Rauchwolke hatte sich über die niedersächsische Landeshauptstadt gelegt.
  • Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Auf einem Recyclinghof am Rand von Hannover ist am Dienstagabend eine Lagerhalle in Brand geraten. Die etwa 50 mal 50 Meter große Halle stehe in Vollbrand, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Abend. Demnach brannten geschredderte Kunststoffteile. Warum das Feuer ausbrach, ist laut „Hannoverscher Allgemeiner Zeitung“ (HAZ) derzeit noch nicht bekannt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen offenbar niemand. Wie ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, ließ die Feuerwehr das Gebäude über die Nacht kontrolliert abbrennen.

Durch das Feuer sei dunkler Rauch entstanden, der über die Stadt ziehe, so der Sprecher weiter. „Derzeit besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.“ Die Rauchwolke war noch im einige Kilometer entfernten Wunstorf zu sehen.

Die Bewohner der angrenzenden Stadtteile von Misburg seien gebeten worden, Fenster und Türen zu schließen. Die Warn-App Nina habe die Bevölkerung auf den Großbrand hingewiesen, so die „HAZ“. Die Feuerwehr hatte in angrenzenden Stadtteilen Messungen unternommen, um herauszufinden, ob Schadstoffe in die Luft gelangt seien.

RND/msk/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen