Hamburger Fischmarkt öffnet wieder – aber ohne Marktschreier

  • Vor mehr als einem Jahr musste der Hamburger Fischmarkt den Betrieb einstellen.
  • Ab dem 4. Juli darf der Hamburger Fischmarkt nun wieder öffnen.
  • Vorerst wird nur ein geringeres Sortiment angeboten.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Der traditionsreiche Hamburger Fischmarkt soll am 4. Juli unter Auflagen wieder geöffnet werden. So müsse auf „Eventanteile“ verzichtet werden, kündigte der Bezirk Altona am Dienstag an. Dazu zählten unter anderem Marktschreier, das überlaute Anpreisen von Waren und das Musizieren auf dem Marktgelände.

Das Warensortiment muss sich vorerst an dem eines normalen Wochenmarktes orientieren. Essen und Trinken ist nur außerhalb gestattet. Zugelassen sind rund 60 Händler in zwei Reihen. Maske und Abstand sind Pflicht. Geöffnet ist der Fischmarkt sonntags von 5 bis 9.30 Uhr. Er musste vor mehr als einem Jahr pandemiebedingt den Betrieb einstellen.

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen