• Startseite
  • Panorama
  • Hamburg, Millerntor-Stadion: Frau unter Drogen bekommt Kind vor Fußballstadion - Polizei hilft

Frau unter Drogen bekommt Kind vor Fußball-Stadion - Polizei hilft

  • Hamburger Beamte sind in der vergangenen Nacht auf eine Frau aufmerksam geworden, deren Fruchtblase kurz zuvor geplatzt war.
  • Die Polizei half der Frau bei der Sturzgeburt.
  • Diese stand dabei unter Drogeneinfluss.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Eine Frau unter Drogeneinfluss hat in der Nacht zum Mittwoch vor dem Millerntor-Stadion in Hamburg-St. Pauli ein Kind zur Welt gebracht. Polizisten und Rettungskräfte hätten bei der Sturzgeburt geholfen, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" berichtet.

Polizisten seien gegen 00.30 Uhr auf die sich vor dem Stadion krümmende und wimmernde Frau aufmerksam geworden. Die Frau sei im siebten Monat schwanger gewesen.

Keine Angaben über Gesundheitszustand der Beiden

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ihr soll auf einmal das Fruchtwasser die Beine runtergelaufen sein. Sie selbst habe es gar nicht bemerkt. Mutter und Kind kamen in ein Krankenhaus.

Anzeige

Über den Gesundheitszustand der beiden und welche Drogen die Frau konsumiert hatte, konnte die Polizei keine Angaben machen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen