Fassade von Hamburger Wohnhaus stürzt ein - Mindestens ein Verletzter

  • In Hamburg ist nach einer Explosion oder Verpuffung die Fassade eines Wohnhauses eingestürzt.
  • Mindestens ein Mensch ist dabei verletzt worden.
  • Im Stadtteil Ottensen sind wegen des Vorfalls Straßen abgesperrt worden.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Vermutlich wegen einer Explosion oder einer Verpuffung ist die Fassade eines Wohnhauses im Hamburger Stadtteil Ottensen am Donnerstagmorgen fast komplett eingestürzt. Es soll mindestens einen Verletzen geben, sagte eine Polizeisprecherin in Hamburg.

Weitere Erkenntnisse habe sie bislang noch nicht. Rettungs- und Einsatzkräfte seien bereits vor Ort. Wegen des Notfalls kommt es den Angaben zufolge zu Straßensperrungen im Bereich südlich des Bahnhofs Altona.

Anzeige

Mehr in Kürze.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen