Halb nackter Mann hält Autos an und beißt Polizisten

  • Ein 35 Jahre alter Mann hat in Erfurt halb nackt versucht, auf einer Kreuzung Autos anzuhalten.
  • Als die Beamten ihn stellen wollten, biss er einem Polizisten so stark in den Finger, dass dieser nicht weiter arbeiten konnte.
  • Der Mann stand vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen.
Anzeige
Anzeige

Erfurt. Ein halb nackter Mann hat am Mittwoch die Polizei in Erfurt beschäftigt. Mehrere Zeugen hatten Alarm geschlagen, weil der 35-Jährige auf einer Kreuzung versucht haben soll, Autos anzuhalten. Der Mann wehrte sich den Polizeiangaben zufolge vehement gegen die Beamten, die die Situation auflösen wollten. So sei Pfefferspray gegen ihn eingesetzt worden. Zudem sei er gefesselt worden.

Während des Einsatzes habe er einen Polizisten so heftig in den Finger gebissen, dass dieser seinen Dienst nicht habe fortsetzen können. Der Mann, der laut Polizei wahrscheinlich Drogen genommen und Alkohol getrunken hatte, kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihn erwarten nun Ermittlungen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen