• Startseite
  • Panorama
  • Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Wurde das Opfer (18) auch noch bestohlen?

Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Wurde das Opfer (18) auch noch bestohlen?

Es ist ein neues, entsetzliches Detail eines abscheulichen Verbrechens. Einer der Gruppenvergewaltiger von Freiburg soll die wehrlose 18-Jährige auch noch bestohlen haben.

Anzeige
Anzeige

Freiburg. Das Opfer der Gruppenvergewaltigung von Freiburg wurde womöglich von einem der Täter auch noch bestohlen. Es bestehe der Verdacht, dass einer der Täter der wehrlosen jungen Frau die Armbanduhr abgenommen hat, berichtet die „Bild“-Zeitung.

„Die Geschädigte hat bei der Polizei angegeben, dass ihre Armbanduhr nach der Tat fehlte. Bei der Absuche des Tatorts und bei den Durchsuchungsmaßnahmen in den Räumlichkeiten der Tatverdächtigen konnte die Uhr bislang nicht aufgefunden werden“, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Freiburg der Zeitung.

Acht Männer sitzen in Untersuchungshaft

Anzeige

Die 18 Jahre alte Studentin soll nach einem Disco-Besuch von mehreren Männern vergewaltigt worden sein. Acht Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft – sieben Syrer im Alter von 19 Jahren bis 29 Jahren und ein 25 Jahre alter Deutscher. Zwei neue Spuren gehörten zu keinem der bislang acht Verdächtigen, die verhaftet worden sind.

Von RND

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen