• Startseite
  • Panorama
  • Gronau: Mann will ausgerechnet in Polizeiwache einbrechen - in Psychiatrie eingewiesen

Mann will ausgerechnet in Polizeiwache einbrechen – in Psychiatrie eingewiesen

  • Die Handschellen klickten sofort, und auch der Weg in die Zelle war nicht weit.
  • Ausgerechnet in eine Polizeiwache wollte ein Mann in Gronau (Münsterland) einsteigen.
  • Bereits in den Tagen zuvor war der 25-Jährige mehrfach aufgefallen.
Anzeige
Anzeige

Gronau. Ausgerechnet in eine Polizeiwache wollte ein Mann (25) im münsterländischen Gronau einbrechen. Die diensthabenden Beamten stoppten den Versuch und nahmen den Mann fest, der bereits in den Tagen zuvor mehrfach aufgefallen war. Er wurde in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 25-Jährige in der Nacht zum Samstag über einen Zaun in den Hof geklettert und hatte sich am Hintereingang zu schaffen gemacht. Der Mann hatte laut Polizei ein Messer dabei und stand wohl unter Drogen.

Mehrfach auf Diebestour in Tankstellen

Anzeige

Am Dienstag soll er - mit einem Messer bewaffnet - in Gronau in zwei Tankstellen gestohlen haben. Beamte, die ihn festnehmen wollten, verletzte er leicht. Am Mittwoch soll er wieder in einer der beiden Tankstellen auf Diebestour gegangen sein. Am Freitag soll er aus einem Gastronomiebetrieb ein Notebook entwendet haben.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft hat beim Amtsgericht beantragt, den Mann nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus in Untersuchungshaft zu nehmen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen