Greta Thunberg gegen Corona geimpft: „Ich bin sehr dankbar“

  • Die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg hat ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten.
  • Das verkündete die 18-Jährige auf Twitter.
  • In ihrem Tweet machte sie zudem auf ein akutes Problem aufmerksam: die ungleiche Impfstoffverteilung auf der Welt.
Anzeige
Anzeige

Die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg ist gegen das Coronavirus geimpft worden. „Heute habe ich meine erste Covid-19-Impfdosis erhalten“, schrieb die 18-Jährige auf Twitter. Dazu teilte sie ein Selfie mit bunter Maske und Impfpflaster. „Ich bin sehr dankbar und privilegiert, in einem Teil der Welt zu leben, in dem ich bereits geimpft werden kann.“

Thunberg erinnert an ungleiche Impfstoffverteilung

Thunberg nutzte ihre Mitteilung auf Social Media, um auf ein akutes Problem aufmerksam zu machen: die ungleiche Impfstoffverteilung.

Anzeige

Die Aktivistin zitierte in ihrem Tweet Daten der „New York Times“: „84 Prozent der weltweit verabreichten Impfungen wurden in Ländern mit hohem und höherem mittleren Einkommen verabreicht. Nur 0,3 Prozent der Dosen wurden in Ländern mit niedrigem Einkommen verabreicht.“

Laut Thunberg ist niemand sicher, solange nicht alle sicher sind. Sie appellierte an die Menschen, die bereits Zugang zu Impfstoffen haben: „Wenn Ihnen ein Impfstoff angeboten wird, zögern Sie nicht. Er rettet Leben.“

RND/am

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen