Junge Frau tot in Hannover gefunden - Verdächtiger gesteht

  • In Hannover ist es zu einem Tötungsdelikt gekommen.
  • Die Leiche einer jungen Frau wurde am späten Samstagabend in ihrer Wohnung gefunden.
  • Ein 34-Jähriger stellte sich bei der Polizei und gestand die Tat.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Eine junge Frau ist in Hannover tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Wie die Ermittler mitteilten, hatte eine Zeugin die 23-Jährige am späten Samstagabend in ihrer Wohnung in der Südstadt gefunden und dann den Notruf gewählt. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Die Kriminalpolizei bat die Bevölkerung um Mithilfe.

Am Sonntagmorgen hingegen stellte sich in Dessau (Sachsen-Anhalt) der mutmaßliche Täter der Polizei. Der 34-Jährige sei auf einer Wache erschienen und habe angegeben, die 23-Jährige getötet zu haben, teilten die Beamten mit. Der Mann sei festgenommen worden. Zu den Hintergründen und Einzelheiten der Tat machte die Polizei am Wochenende keine Angaben.

Leiche wird in der Gerichtsmedizin untersucht

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) beruft sich auf Ermittlerangaben, wonach die Leiche zur Untersuchung in die Gerichtsmedizin gebracht worden ist. Noch in der Nacht sicherten Beamte in weißen Anzügen Spuren in der Wohnung. Schon die erste Untersuchung eines Rechtsmediziners ergab Hinweise auf ein Tötungsdelikt.

RND/dpa