Gewalt bei Protesten gegen Räumung von „Liebig 34“

Unter Protesten ist das besetzte Haus «Liebig 34» in den Morgenstunden geräumt worden. Am Freitagabend kam es bei einer Demonstration zu Gewaltausbrüchen.

0:59 min
Das Haus «Liebig 34» - ein Symbol der linksradikalen Szene, um das lange heftig gestritten wurde - war am Freitagmorgen unter Protest geräumt worden. Wie die Polizei auf Twitter schrieb, warfen Randalierer immer wieder Feuerwerkskörper, Flaschen und Steine gezielt auf Einsatzkräfte.  © dpa