• Startseite
  • Panorama
  • George-Floyd-Motiv: Polizei von L.A. ermittelt wegen rassistischer Valentinskarte

George-Floyd-Motiv: Polizei von L.A. ermittelt wegen rassistischer Valentinskarte

  • Unter Beamten der Polizei von L.A. zirkuliert eine rassistische Valentinskarten mit dem Foto von George Floyd, darauf stehen die Worte „You take my breath away“.
  • Nach der Beschwerde eines Polizeimitarbeiters wird der Fall öffentlich.
  • Polizeichef Michel Moore kündigt interne Ermittlungen an und bekräftigt, es gebe „null Toleranz zu jeglichen rassistischen Ansichten“.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Die Polizei in Los Angeles hat eine interne Untersuchung zu einem unter Beamten zirkulierenden Foto George Floyds mit den Worten „You take my breath away“ - „Du nimmst mir den Atem“ - aufgenommen. Über das Foto im Format einer Valentinstagskarte hatte sich nach einem Bericht der „Los Angeles Times“ ein Polizist beschwert. Polizeichef Michel Moore habe bereits am Samstag angeordnet, dass geklärt werden müsse, wie die Karte am Arbeitsplatz in Umlauf kam und wer dafür verantwortlich sei. Die Ermittlung solle die Politik der „null Toleranz zu jeglichen rassistischen Ansichten“ bekräftigen, sagte Moore.

Der Schwarze George Floyd starb im vergangenen Mai, als ihm bei einer Kontrolle in Minneapolis ein weißer Polizist minutenlang das Knie auf den Hals drückte - obwohl er mehrmals sagte, „ich kann nicht atmen“. Sein Tod löste Massenproteste in den USA gegen rassistische Ungerechtigkeit und Polizeibrutalität aus.

Anzeige

Moore sagte, sollten Polizeibeamte etwas mit der Karte zu tun haben, werde sie sein Zorn treffen.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen