• Startseite
  • Panorama
  • Genderneutrale Geschichten für Kinder: Autorin schreibt ohne Stereotype und Klischees

Ohne Stereotype: Autorin schreibt genderneutrale Kindergeschichten

  • Ohne Stereotype und Klischees, dafür erhältlich als Brief: Das sind die Kurzgeschichten der Autorin und Webdesignerin Lena Mohr.
  • Sie integriert Diversität in ihre Kindergeschichten.
  • Dadurch will sie zur genderneutralen Erziehung beitragen.
Anzeige
Anzeige

Die Autorin und Webdesignerin Lena Mohr erzählt Kurzgeschichten für Kinder ohne Stereotype und Klischees. Mit den Kurzgeschichten, in denen diverse Geschlechter, Rollen und Lebenssituationen vorkommen, will die Autorin aus Leipzig zur genderneutralen Erziehung beizutragen. Außerdem besonders: Die Kurzgeschichten erreichen ihre Leser als Brief.

Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ erinnert sich die Autorin an ihre Anfänge, als sie die Kurzgeschichten noch per E-Mail Newsletter versendete: „Wenn es die Geschichten schon per E-Mail gibt, und es eigentlich mal ein Buch werden sollte, wäre es cool, sie auch als Brief in der Hand zu halten. Im Bereich Diversity gab es so was bisher nicht“, sagt sie.

Mohr: „Es ist wichtig, dass man Vorbilder hat“

Anzeige

In jeder Geschichte ist es ihr Ziel, dass sich möglichst jedes Kind wiederfinden kann: „Es ist wichtig, dass man Vorbilder hat“, sagt sie gegenüber der Zeitung. Deshalb kommen in ihren Geschichten etwa Personen vor, die körperlich beeinträchtigt sind, oder Menschen verschiedener Hautfarbe und verschiedenen kulturellen Hintergründen. „Es muss eben nicht immer die klassische Bilderbuchfamilie sein“, sagt sie.

Anzeige

Außerdem ist es für sie wichtig, dass diese Themen nicht immer den zentralen Konflikt der Handlung darstellen. Mohr führt als Beispiel eine Geschichte an, in der die Eltern der Hauptfigur getrennt leben. Das erwähnt sie in einem Nebensatz. Dadurch, dass dieser Aspekt nicht das zentrale Problem ist, würde etwas vermittelt: „Es ist nicht die Ausnahme, sondern genauso normal“, sagt sie.

RND/lka

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen