Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Geisterradler macht Autobahn unsicher

Dass er komplett falsch unterwegs war, merkte der Radfahrer erst, als die Polizei ihn aufhielt (Symbolbild).

Dass er komplett falsch unterwegs war, merkte der Radfahrer erst, als die Polizei ihn aufhielt (Symbolbild).

Rheda-Wiedenbrück. Ein Betrunkener ist auf der Autobahn 2 bei Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) als Geisterradfahrer unterwegs gewesen. Der 54-Jährige radelte in der Nacht zum Samstag kurz vor Mitternacht etwa viereinhalb Kilometer gegen die Fahrtrichtung auf der Überholspur, wie die Polizei mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Autofahrer alarmierten die Polizei, die schnell den Verkehr stoppte, bevor es zu einem Unfall kommen konnte. Der Mann muss sich auf ein Strafverfahren wegen Trunkenheit und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr einstellen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen