• Startseite
  • Panorama
  • Gedenken an Prinz Philip: Menschen legen Blumen an Schloss Windsor nieder

Trotz Corona-Lockdown: Menschen legen Blumen an Schloss Windsor nieder

  • Zahlreiche Menschen legen Blumen am Tor von Schloss Windsor ab in Gedenken an Prinz Philip.
  • Eigentlich bittet der Palast davon abzusehen, da Großbritannien sich noch im Lockdown befindet.
  • Nun werden die Blumen „respektvoll“ entfernt und ins Innere des Palastgeländes gebracht.
Anzeige
Anzeige

Windsor. Trotz Bitten des Palasts davon abzusehen, haben am Samstag Menschen Blumen an einem Tor von Schloss Windsor in Gedenken an Prinz Philip abgelegt. Der Mann von Queen Elizabeth II. (94) war am Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben. Ein Sprecher der Schlossparkverwaltung sagte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge, die Blumen würden auf „respektvolle“ Weise entfernt und an einen Ort im Inneren des Palastgeländes gebracht.

Menschen sollen lieber Geld spenden

Wegen der Corona-Pandemie hatten der Palast und die Regierung am Freitag die Menschen dazu aufgerufen, sich nicht außerhalb der Königsschlösser zu versammeln. Statt Blumen niederzulegen, sollten die Menschen an wohltätige Organisationen spenden, so der Aufruf.

Anzeige

Eine Todesanzeige, die traditionell beim Ableben wichtiger Royals am Zaun des Buckingham-Palasts befestigt wird, wurde am Freitag nach kurzer Zeit wieder entfernt, um Trauernde nicht anzulocken.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen