• Startseite
  • Panorama
  • Gedeckte Tische, keine Masken: Ordnungsamt schließt Düsseldorfer Restaurant

Gedeckte Tische, keine Masken: Ordnungsamt schließt Düsseldorfer Restaurant

  • Ein Restaurant in Düsseldorf gibt offenbar wenig auf die Lockdown-Regeln in der Corona-Pandemie.
  • Mitarbeiter des Ordnungsamtes finden ein Lokal im Normalbetrieb vor - mit gedeckten Tischen und ohne jegliche Masken.
  • Das Restaurant muss schließen.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Das Düsseldorfer Ordnungsamt hat ein Restaurant geschlossen, das trotz Corona-Lockdowns Gäste an gedeckten Tischen bedient hat. Der Restaurantbetrieb sei am Donnerstagabend während einer Kontrolle im Stadtteil Oberkassel aufgefallen, teilte die Stadt am Freitag mit: „Die Tische im Gastraum waren komplett eingedeckt. Mehrere Gäste saßen ohne Mund-Nasen-Schutz an verschiedenen Tischen und verzehrten Speisen und Getränke.“

Die Angestellten hätten bei der Bewirtung ebenfalls keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. In der Küche habe der Inhaber gearbeitet, der seine Mund-Nasen-Bedeckung unterhalb der Nase trug.

Der Inhaber sei nicht bereit gewesen, den Gästen die bestellten Speisen mitzugeben. Das Ordnungsamt veranlasste daraufhin die Schließung des Lokals. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes erstatteten mehrere Anzeigen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen