• Startseite
  • Panorama
  • Geburtstagsparty endet tödlich: 16-Jähriger klettert auf Zug und erleidet Stromschlag

Geburtstagsparty endet tödlich: 16-Jähriger klettert auf Zug und erleidet Stromschlag

Tragödie an einem Bahnhof in Bayern: Jugendliche klettern vor den Augen der Insassen eines Personenzugs auf einen Waggon, einer erleidet einen Stromschlag – mit tödlichen Folgen. Bereits der zweite solche Fall innerhalb von 24 Stunden.

Anzeige
Anzeige

Osterhofen. Ein Jugendlicher ist an einem Bahnhof in Bayern von einem tödlichen Stromschlag getroffen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 16-Jährige mit drei Bekannten einen Geburtstag auf dem Bahnhofsgelände in Osterhofen gefeiert. Plötzlich kamen er und ein anderer Jugendlicher auf die Idee, auf einen Waggon eines abgestellten Güterzugs zu klettern.

Mehr zum Thema: Jugendlicher klettert auf Eisenbahnwaggon und stirbt an Stromschlag

Als die beiden auf dem Kesselwagen standen, bildete sich an der elektrischen Oberleitung ein Lichtbogen, der den 16-Jährigen traf und sofort tötete. Der 15-Jährige wurde vom Dach geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Die Fahrgäste eines haltenden Personenzuges beobachteten das Unglück und holten Hilfe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bereits in der Nacht auf Dienstag war in Haar bei München ein 17-Jähriger ebenfalls auf den Kesselwagen eines Eisenbahnwaggons geklettert. Er habe dabei die Oberleitung berührt, teilte die Polizei mit. Daraufhin sei er vom Waggon gestürzt und vor Ort an den Folgen eines Stromschlags gestorben. Warum er auf den Waggon geklettert war, war zunächst unklar.

Von RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen