• Startseite
  • Panorama
  • Gebäudeeinsturz in Kairo: 25 Menschen gestorben – Baby lebend aus Trümmern gerettet

Gebäudeeinsturz in Kairo: 25 Menschen gestorben – Baby lebend aus Trümmern gerettet

  • Am Samstag stürzte ein neunstöckige Gebäude in der ägyptischen Hauptstadt Kairo ein.
  • Die Zahl der Todesopfer stieg am Sonntag auf 25, weitere 26 Menschen wurden verletzt.
  • Hoffnung macht den Rettern ein Baby, das lebend aus den Trümmern geborgen wurde.
Anzeige
Anzeige

Kairo. Einen Tag nach dem Einsturz eines Gebäudes in Kairo ist ein sechs Monate altes Baby lebend aus den Trümmern geborgen worden. Seine Eltern und seine Schwester kamen bei dem Einsturz ums Leben, nach einem älteren Bruder wurde noch gesucht. Die Zahl der Todesopfer stieg nach Behördenangaben vom Sonntag auf insgesamt 25, weitere 26 Menschen wurden verletzt. Der Zustand des geretteten Jungen war demnach stabil.

Warum das neunstöckige Gebäude am Samstag einstürzte, war zunächst unklar. Ein Expertenteam solle prüfen, ob benachbarte Gebäude noch standfest sind, sagte der Kairoer Verwaltungschef Chalid Abdel-Al.

Unfälle dieser Art kommen in Ägypten öfters vor. Besonders in Metropolen wie Kairo und Alexandria mit ihren hohen Immobilienpreisen setzen sich Bauherren über Vorschriften hinweg und errichten ohne Erlaubnis zusätzliche Stockwerke.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen