• Startseite
  • Panorama
  • Fünf Kinder sterben bei Brand in Wohnhaus - das Jüngste ist anderthalb Jahre alt

Fünf Kinder sterben bei Brand in Wohnhaus - das Jüngste ist anderthalb Jahre alt

  • Bei einem Brand in einem zweistöckigen Wohnhaus in Russland sterben fünf Kinder und zwei Erwachsene.
  • Die Kinder sind zwischen anderthalb und vier Jahren alt.
  • Ermittler untersuchten, ob der Brand wegen eines defekten Elektrogerätes oder aus Fahrlässigkeit ausgebrochen ist.
Anzeige
Anzeige

Rostow. Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Russland sind fünf Kinder ums Leben gekommen. Zudem seien zwei Erwachsene umgekommen, als sich das Feuer im Treppenhaus ausbreitete, teilte der Zivilschutz am Samstag mit. Das zweistöckige Haus in Rostow nordöstlich der Hauptstadt Moskau war aus bislang nicht geklärten Gründen in Brand geraten. Das Dachgeschoss brannte vollkommen aus.

Lesen Sie auch: Von wegen goldener Herbst: So mies sind die Wetteraussichten

Die Kinder waren nach Angaben der Agentur Tass zwischen anderthalb und vier Jahren alt. Die Feuerwehr konnte mehrere Menschen aus dem brennenden Haus retten. Ermittler untersuchten, ob der Brand wegen eines defekten Elektrogerätes oder aus Fahrlässigkeit ausgebrochen ist.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen