• Startseite
  • Panorama
  • Frauen retten hilflosen Rentner nach Unfall an Bahnübergang vor nahendem Zug

Frauen retten hilflosen Rentner nach Unfall an Bahnübergang vor nahendem Zug

  • Wären diese Frauen nicht zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen, wäre wohl Schlimmeres passiert.
  • Die beiden retteten einen 81-Jährigen von einem Bahnübergang, nachdem dieser eine Schranke auf den Kopf bekommen hatte.
  • Rechtzeitig vor Eintreffen des Zuges holten sie den Mann von den Gleisen.
Anzeige
Anzeige

Bad Aibling . Zwei junge Frauen haben einen hilflosen 81 Jahre alten Mann von einem Bahnübergang gerettet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte der Senior in Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) am Montag mit seinem Rollator einen Bahnübergang bei offenen Schranken überqueren. Da der 81-Jährige aufgrund seines Alters nur langsam vorankam, senkten sich die Schranken noch bevor er den Übergang verlassen hatte - einer der Balken traf ihn dabei am Kopf.

Gerade noch rechtzeitig

Zwei Frauen im Alter von 31 und 32 Jahren bemerkten den hilflosen Mann und trugen ihn rechtzeitig vor Eintreffen des Zuges von den Gleisen. Der Mann wurde nur leicht verletzt und konnte nach kurzer medizinischer Untersuchung mit seiner Ehefrau nach Hause gehen. Das „couragierte Verhalten der beiden Frauen“ habe Schlimmeres verhindert, lobte die Polizei.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen