• Startseite
  • Panorama
  • Frau wollte verpasstes Flugzeug mit Bombendrohung stoppen - Festnahme

Frau wollte verpasstes Flugzeug mit Bombendrohung stoppen - Festnahme

  • In den USA verpasst eine Frau ihr Flugzeug, das bereits auf dem Weg zur Startbahn ist.
  • Sie behauptet, eine Bombe in einem Gepäckstück deponiert zu haben, um doch noch an Bord zu gelangen.
  • Die Frau wird festgenommen.
Anzeige
Anzeige

Fort Lauderdale. In den USA hat eine verspätete Passagierin versucht, ihr Flugzeug mit einer Bombendrohung doch noch zu erreichen. Flughafenmitarbeiter in Fort Lauderdale-Hollywood hätten der Frau am Montag erklärt, sie und ihre Begleitung seien zu spät und könnten nicht mehr an Bord, teilte das Sheriffbüro in Broward County mit. Daraufhin habe die 46-Jährige behauptet, in ihrem bereits eingecheckten Gepäck sei eine Bombe deponiert.

Das Flugzeug, das bereits auf dem Weg zur Startbahn war, wurde zurückgeholt und alle Passagier mussten aussteigen. Bei einer Durchsuchung wurde kein Sprengstoff gefunden. Die Frau wurde wegen einer falschen Bombendrohung festgenommen.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen