• Startseite
  • Panorama
  • Frau stürzt in Berchtesgadener Alpen 80 Meter in die Tiefe und stirbt

Frau stürzt in Berchtesgadener Alpen 80 Meter in die Tiefe und stirbt

  • Ein tragisches Ende hat eine Klettertour in den Berchtesgadener Alpen genommen.
  • Eine Frau stürzte am Donnerstag aus noch ungeklärter Ursache rund 80 Meter in die Tiefe.
  • Eine abgeseilte Notärztin konnte nur noch den Tod der 50-Jährigen feststellen.
Anzeige
Anzeige

Bischofswiesen. Eine Frau ist beim Klettern in den Berchtesgadener Alpen rund 80 Meter abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Die 50-Jährige kletterte am Donnerstagmorgen mit zwei Begleitern am Vorderen Rotofen. Als sie ungesichert in einer Querung stand, stürzte einer der vorauskletternden - und gesicherten - Begleiter ins Seil, wie das Bayerische Rote Kreuz am Abend mitteilte. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte dabei auch die Frau ab und fiel in die Tiefe.

Eine vom Rettungshubschrauber abgeseilte Notärztin konnte nur noch den Tod der 50-Jährigen feststellen. Der ins Seil Gestürzte zog sich laut BRK Prellungen zu; der Sichernde eine Verletzung durch die Seilreibung an der Hand. Beide wurden mittels Hubschrauber ins Tal gebracht, von einem Kriseninterventionsteam betreut und schließlich per Rettungswagen in die Klinik nach Bad Reichenhall gefahren.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen