Frau ruft Polizei - weil Ziegenbock “komische Geräusche” macht

  • Zu einem kuriosen Einsatz wurden Polizeibeamte am Samstagmorgen in Unterfranken gerufen.
  • Eine Frau hatte sich bei der Polizei gemeldet, weil ein Ziegenbock auf einer nahe liegenden Weide “komische Geräusche” gemacht habe.
  • Eine Streife rückte aus und stieß schnell auf den Grund für die Lärmbelästigung der besonderen Art.
Anzeige
Anzeige

Lohr am Main. Ein brünftiger Ziegenbock hat auf einer Weide in Unterfranken derart laut geblökt, dass eine Anwohnerin wegen "komischer Geräusche" die Polizei gerufen hat. "Der Bock war aber nicht krank oder verletzt - sondern völlig außer sich, um die Damen der Herde zufrieden zu stellen", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. "Als eine Streife gegen sechs Uhr am Morgen die Weide in Lohr am Main kontrollierte, grunzte und blökte der Bock zufrieden vor sich hin."

Die Beamten beruhigten den Angaben zufolge die besorgte Anwohnerin. "Ein Blick aus dem Fenster des Wohnhauses vor dem Notruf hätte die Situation vielleicht auch geklärt", hieß es weiter. "Erfreulich ist, dass es jetzt bald kleine Zicklein gibt."

Lesen Sie auch: Feuerwehr rettet Fuchs aus Dortmund-Ems-Kanal

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa