• Startseite
  • Panorama
  • Frau nach Badeunfall im Rhein weiterhin vermisst - Suche eingestellt

Frau nach Badeunfall im Rhein weiterhin vermisst - Suche eingestellt

  • Die Suche nach der am Sonntag beim Schwimmen im Rhein abgetriebenen Frau ist eingestellt worden.
  • Das sagte ein Polizeisprecher am Montag in Darmstadt.
  • Umfangreiche Suchmaßnahmen mit mehreren Booten, Hubschraubern und Tauchern am Sonntag blieben ohne Erfolg.
Anzeige
Anzeige

Biebesheim. Von der am Sonntag beim Schwimmen im Rhein abgetriebenen Frau fehlt weiterhin jede Spur. Die Suche nach ihr sei eingestellt worden, sagte ein Polizeisprecher in Darmstadt am Montag. „Leider ist es bei diesen tragischen Vorfällen so, dass irgendwann der Leichnam angeschwemmt wird.“

Die 42-Jährige war am Nachmittag gemeinsam mit ihrem Mann bei Biebesheim von einer Sandbank aus in den Rhein zum Schwimmen gegangen. Beide wurden abgetrieben und immer weiter in die Flussmitte gezogen. Der 41 Jahre alte Mann wurde von einem Jet-Ski-Fahrer gerettet, seine Freu versank im Wasser und wurde nicht mehr gesichtet. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit mehreren Booten, Hubschraubern und Tauchern am Sonntag blieben ohne Erfolg.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen