Frau in England von ihren eigenen Hunden getötet

  • Eine Frau im Nordwesten Englands ist von zwei Hunden zerfleischt worden.
  • Sie starb am Dienstag noch am Unglücksort.
  • Laut Polizei sollen es ihre eigenen Hunde gewesen sein.
Anzeige
Anzeige

Widnes. Eine 43-jährige Frau ist von zwei Hunden in Großbritannien zerfleischt worden. Die Tiere hatten die Frau in ihrem Haus in Widnes im Nordwesten Englands attackiert, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Rettungskräfte konnten ihr nicht mehr helfen; sie starb am späten Dienstagnachmittag am Unglücksort.

Die "massiven und muskulösen" Tiere gehören der Frau, wie die Zeitung "Mirror" berichtete. Ein Nachbar soll noch vergeblich versucht haben, die beiden Hunde mit Werkzeugen und Steinen abzuwehren.

Lesen Sie auch: Hundehasser am Werk? Sechs Huskys vergiftet – ein Tier stirbt

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa/msc