Frau bringt Kind auf Brücke zwischen USA und Mexiko zur Welt

  • Eine schwangere Frau aus Honduras ist auf dem Weg in die USA, als die Wehen einsetzen.
  • Sie bekommt ihr Baby auf einer Brücke nahe der US-Grenze.
  • Zuvor soll sie in einem improvisierten Lager gelebt haben.
Anzeige
Anzeige

Ciudad Victoria. Eine Honduranerin hat auf einer Brücke an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ein Baby geboren. Es sei auf der mexikanischen Seite der Brücke zwischen Matamoros und dem texanischen Brownsville zur Welt gekommen, teilte das Nationale Einwanderungsinstitut Mexikos am Sonntag mit. Die 24-jährige Leidy Hernández habe offenbar versucht, in die USA zu gelangen, sich dann aber unwohl gefühlt. Wartende Fußgänger hätten ihr geholfen.

Improvisiertes Lager

In mexikanischen Grenzstädten halten sich Tausende Migrantinnen und Migranten auf, die in die USA gelangen wollen.

Anzeige

Hernández war Berichten zufolge eine von etwa 800 Personen, die in einem improvisierten Lager am Fluss leben, während sie auf Gerichtstermine für ihre Asyl- und Visaanträge warten.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen