Frau bei Sturm auf Mallorca von Palme erschlagen

  • Die starken Windböen auf Mallorca haben ein Todesopfer gefordert.
  • Am Sonntag wurde eine Frau von einer umstürzenden Palme erschlagen.
  • Jegliche Rettungsversuche waren vergeblich.
Anzeige
Anzeige

Palma. Bei einem Sturm auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca ist eine Frau von einer umstürzenden Palme erschlagen worden. Das Unglück ereignete sich am Sonntag in der Nähe der Kathedrale in der Hauptstadt Palma, wie die örtliche Zeitung "Diario de Mallorca" unter Berufung auf die Behörden mitteilte. Ein Augenzeuge sagte der "Mallorca Zeitung", die 41 Jahre alte Frau sei von dem Baum am Kopf getroffen worden.

Mehrere Menschen hätten versucht, ihr noch am Unglücksort zu helfen. Aber auch Wiederbelebungsversuche von Rettungssanitätern seien vergeblich gewesen. Die Windböen hätten teilweise Geschwindigkeiten von mehr als 110 Stundenkilometern erreicht, hieß es.

Palmen wurden erst vor Kurzem überprüft

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez sprach auf Twitter von einer "schrecklichen Nachricht von den Balearen" und sprach der Familie der Toten sein Beileid aus.

Die Palmen in der Region seien erst kürzlich überprüft worden, wobei keine Krankheiten festgestellt worden seien, zitierten Medien die für Infrastruktur zuständige Stadträtin Angélica Pastor. Nun sollen die Bäume erneut inspiziert werden.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen