Weniger Lärm, weniger Unfälle: auch Lyon senkt Tempo weitgehend auf 30

  • Paris hat es vorgemacht, jetzt zieht auch Lyon nach.
  • Die nächste französische Großstadt senkt die Geschwindigkeitsbegrenzung überwiegend auf Tempo 30.
  • Das Ziel: weniger Lärm und weniger Unfälle.
Anzeige
Anzeige

Lyon. Mit Lyon soll im Frühjahr eine weitere Großstadt in Frankreich überwiegend zur 30er-Zone werden. Wie Bürgermeister Grégory Doucet am Dienstag im Sender France 3 sagte, soll lediglich auf einigen Hauptverkehrsadern weiter die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Stundenkilometern gelten. Mit der Änderung will Doucet die drittgrößte Stadt des Landes nicht nur beruhigen, es sollen auch Unfälle verhindert werden.

In Frankreich gibt es bereits einige Städte, die weitgehend auf ein Tempolimit von 30 setzen, darunter auch Paris. Seit Ende August gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung in großen Teilen der französischen Hauptstadt. Auch die Großstädte Lille und Grenoble senkten schon das Tempo.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen