• Startseite
  • Panorama
  • Flugzeugabsturz mit vielen Toten im Iran: Was wir wissen und was nicht

Flugzeugabsturz mit vielen Toten im Iran: Was wir wissen und was nicht

  • Im Iran ist eine Passagiermaschine abgestürzt – mehr als 170 Menschen sind gestorben.
  • Anfangs gab es Unklarheit darüber, ob unter den Opfern auch Deutsche sind.
  • Ein Überblick zu den Ermittlungen.
Anzeige
Anzeige

Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine im Iran mit mehr als 170 Toten geht die Suche nach der Ursache weiter. Nach Angaben des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj sollten Spezialisten aus Kiew in der Nacht zu Donnerstag zur Absturzstelle fliegen. Sie sollen demnach bei der Suche und Identifizierung von Passagieren der Boeing 737 helfen. „Sie werden auch hinzugezogen, um die Leichen der Ukrainer zu überführen“, sagte das Staatsoberhaupt. Auf seine Anweisung hin hatte die ukrainische Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet.

Was genau ist passiert?

Die Maschine von Ukraine International Airlines stürzte am Mittwoch kurz nach dem Abflug aus etwa 2400 Metern Höhe auf ein offenes Feld nahe dem Teheraner Vorort Parand ab. Sie war auf dem Weg von Teheran in die ukrainische Hauptstadt Kiew.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wie viele Menschen starben?

Nach Angaben beider Länder saßen 176 Menschen in dem Flieger. Alle Insassen des Flugzeugs sollen gestorben sein.

Waren auch Deutsche unter den Toten?

Das Außenministerium in Kiew hatte zunächst auch von drei Deutschen gesprochen, die an Bord gewesen sein sollen. Das Auswärtige Amt in Berlin teilte am Mittwochabend mit, dass es zunächst keine Erkenntnisse über Todesopfer aus Deutschland erhalten habe.

Anzeige

Was war die Ursache für den Absturz?

Der Iran hat einen Tag nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran bekräftigt, dass eine technische Ursache zu der Katastrophe geführt haben soll. „Wegen eines technischen Defekts hat die Maschine Feuer gefangen, und dies führte zum Absturz“, sagte Verkehrs- und Transportminister Mohammed Eslami der Nachrichtenagentur Isna am Donnerstag. Spekulationen über einen „verdächtigen“ Absturz und Gerüchte über einen Abschuss der Boeing 737 oder eine Terroroperation seien alle falsch, sagte der Minister. Wie er zu diesen Erkenntnissen kam, sagte Eslami nicht. Die iranischen Behörden hatten bereits kurz nach dem Vorfall von einem technischen Defekt gesprochen, ohne aber zu erklären, worauf sie sich bei ihrer Einschätzung berufen.

Anzeige

Setzte das Flugzeug einen Notruf ab?

Die Besatzung des verunglückten ukrainischen Flugzeugs setzte iranischen Ermittlern zufolge nie per Funk einen Hilferuf ab. Die Besatzung habe versucht, das Flugzeug zurück zum Flughafen zu steuern, als es abstürzte, heiß es in einem am Donnerstag veröffentlichten vorläufigen Bericht der ukrainischen Behörde für zivile Luftfahrt. Der Bericht legt nahe, dass ein plötzlicher Notfall den Absturz verursachte.

Geben die Blackboxen Aufschluss über den Absturz?

Nach Angaben der iranischen Staatsanwaltschaft wurden die beiden Blackboxen mit den Flugdaten geborgen. Die beiden Blackboxes – der Flugdatenschreiber und der Stimmrekorder mit Aufnahmen der im Cockpit geführten Gespräche – seien allerdings beschädigt, und ihre Daten seien teilweise zerstört. Laut Airline wurde die Boeing, die die Fluggesellschaft nach eigenen Angaben erst 2016 in den Dienst genommen hat, erst am vergangenen Montag überprüft.

Video
So funktioniert eine Blackbox
0:54 min
Wenn ein Flugzeugunglück geschieht, gibt es meist nur einen Weg, dessen Ursache zu klären: die Auswertung der Blackbox. Wir erklären, wie sie funktioniert.  © AFP

Wie reagieren andere Fluggesellschaften?

Anzeige

Weltweit wollen mehrere Fluggesellschaften den iranischen Luftraum umfliegen. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hatte Airlines aus ihrer Heimat bereits vor dem Absturz untersagt, überhaupt noch über den Irak, den Iran, den Persischen Golf und den Golf von Oman zu fliegen. Der Iran hatte in der Nacht zu Mittwoch US-Militärstützpunkte im Irak mit Raketen angegriffen. Die FAA begründete das Flugverbot für zivile Flugzeuge aus den USA mit der erhöhten militärischen Aktivität und wachsenden politischen Spannungen.

Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Absturz und dem Konflikt zwischen Iran und USA?

Ob einen Zusammenhang zwischen dem Absturz der ukrainischen Maschine und der militärischen Eskalation des Konflikts zwischen dem Iran und den USA besteht, war zunächst völlig unklar.

RND/dpa/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen