Flammen bedrohen Wohnhäuser - Menschen in Süditalien evakuiert

  • Wegen drohender Waldbrände haben Behörden der süditalienischen Gemeinde Mesoraca Bewohner evakuiert.
  • Mesoraca liegt in der Region Kalabrien zwischen der Hauptstadt Catanzaro und Crotone.
  • Wie viele Menschen in Sicherheit gebracht wurden, teilte die Feuerwehr zunächst nicht mit.
Anzeige
Anzeige

Mesoraca. Die Behörden der süditalienischen Gemeinde Mesoraca haben Bewohner wegen drohender Waldbrände evakuiert. Die Feuer brannten dicht an Wohnhäusern der kleinen Gemeinde, wie auf einem Video der Feuerwehr vom Dienstagabend zu sehen war. Dicker Rauch zog über dem Ort auf. Ein Löschflugzeug warf Wasser über den Bränden ab, wie das Video weiter zeigte.

Mesoraca liegt in der Region Kalabrien zwischen der Hauptstadt Catanzaro und Crotone. Wie viele Menschen in Sicherheit gebracht wurden, teilte die Feuerwehr zunächst nicht mit.

Anzeige
Video
Italiens Brandgebieten droht Hitzewelle von bis zu 45 Grad
1:12 min
In Italien erhält der Katastrophenschutz weiter zahlreiche Anfragen aus den italienischen Regionen für Luftunterstützung im Kampf gegen die Waldbrände.  © dpa

In der etwas mehr als 70 Kilometer südwestlich gelegenen Gemeinde Tiriolo rückten die Flammen nach Feuerwehr-Angaben auf das Stadtzentrum zu. In Kalabrien bedrohen die Waldbrände zudem Teile des Nationalparks Aspromonte am Ende der italienischen Stiefelspitze. Regionalpräsident Nino Spirlì bekräftigte am Dienstagabend, dass alle verfügbaren Einsatzkräfte dort seien, um die Flammen zu bekämpfen.

„Leider sind wir immer noch den Angriffen von Brandstiftern ausgesetzt (...)“, erklärte Spirlì weiter. Er forderte, die Strafen dafür entschieden zu verschärfen. Andernfalls werde diese „kriminelle Wut“ noch weiter andauern. In vielen Teilen Italiens herrscht zudem extreme Hitze und Trockenheit, die die Flammen weiter anfachen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen