Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Feuerwehr rettet erschöpften Marderhund aus der Elbe

Einsatzkräfte der Feuerwehr haben einen Marderhund aus der Elbhafenanlage in Wedel gerettet. Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg

Bad Segeberg.Einen erschöpften Marderhund hat die Feuerwehr aus der Elbhafenanlage in Wedel (Kreis Pinneberg) gerettet. Das Tier, das es nicht aus eigener Kraft aus dem Becken schaffte, klammerte sich an ein Brett, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kameraden der Feuerwehr zogen den Marderhund in ein Schlauchboot. Das völlig entkräftete Tier sei im Anschluss in einer Transportbox zu einer Wildtierauffangstation gebracht worden. Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Donnerstag.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.