Feuerbälle über Chemiefabrik - drei Verletzte

  • Gleich zwei Explosionen haben eine Chemie-Fabrik in Texas erschüttert.
  • Die erste Detonation geschah mitten in der Nacht, die zweite dann 13 Stunden später.
  • Bei dem Unglück wurden drei Menschen verletzt.
Anzeige
Anzeige

Jefferson County. Gleich zwei schwere Explosionen haben eine Chemiefabrik im US-Staat Texas erschüttert - wie durch ein Wunder sind lediglich drei Menschen verletzt worden. Der Sender KFDM berichtete unter Berufung auf Behördenangaben, die erste Explosion habe sich in der Nacht zu Mittwoch (Ortszeit) ereignet, die zweite dann am frühen Nachmittag. Die beiden Orte Port Neches und Groves seien daraufhin evakuiert worden. Es habe keine Todesopfer gegeben, sagte Bezirksrichter Jeff Branick. Das grenze an ein Wunder.

Ein Arbeiter des Chemieunternehmens TPC habe Verbrennungen erlitten, zwei weitere Brüche, sagte er. Die anderen Mitarbeiter seien in Sicherheit gebracht worden. Darüber hinaus seien einige Häuser und eine Schule beschädigt worden. Auf in den sozialen Netzwerken veröffentlichten Aufnahmen waren riesige Feuerbälle zu sehen. Teile der Anlage wurden in die Luft geschleudert.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen