Feuer im Hamburger Hauptbahnhof – Teile des Gebäudes evakuiert

  • Am Freitagmorgen brach ein Feuer in einem Arbeitsraum der Hochbahn im Hamburger Hauptbahnhof aus.
  • Zwei Menschen erlitten laut Feuerwehr eine leichte Rauchvergiftung.
  • Es kam zu Behinderungen im Bahnverkehr.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Wegen eines Feuers in einem Arbeitsraum der Hochbahn hat die Hamburger Feuerwehr am Freitag den Bereich um einen U-Bahn-Ausgang am Hauptbahnhof evakuiert. Auch ein Bürogebäude sei vorübergehend geräumt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. In einem Maschinen- und Lagerraum für eine Rolltreppe waren Lacke und Farben in Brand geraten.

Die Hochbahn unterbrach für etwa eine Stunde den Betrieb auf den U-Bahn-Linien U2 und U4, wie eine Sprecherin des Unternehmens sagte. Fahrgäste seien zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen. Die genaue Brandursache war zunächst unklar.

Anzeige

Zwei Menschen erlitten laut Feuerwehr eine leichte Rauchvergiftung. Sie hätten aber eine medizinische Behandlung abgelehnt. Bahnreisende hätten nur einen leichten Rauchgeruch wahrnehmen können, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen