Feuer auf Corona-Station in Indien: 18 Patienten tot

  • In Gujarat in Indien sind am Samstag 18 Menschen bei einem Feuer ums Leben gekommen.
  • Die Flammen entzündeten sich im Erdgeschoss eines Krankenhauses.
  • In der Klinik wurden Corona-Infizierte behandelt, 18 Menschen starben, 31 wurden gerettet.
Anzeige
Anzeige

Neu-Dehli. Ein Brand in einem Krankenhaus in Westindien hat am Samstag 18 Corona-Patienten das Leben gekostet. Das Feuer brach am frühen Morgen im Erdgeschoss der Klinik aus und wurde innerhalb einer Stunde gelöscht, wie die Polizei erklärte. Die Brandursache war nicht bekannt.

Weitere 31 Patienten des Krankenhauses in Bharuch im Unionsstaat Gujarat wurden von Mitarbeitern und Feuerwehrleuten gerettet. Ihr Zustand sei stabil, sagte Polizeisprecher B. M. Parmar. Erst am 23. April waren bei einem Brand auf einer Intensivstation außerhalb von Mumbai 13 Corona-Patienten getötet worden.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen