FBI: Samuel Little ist schlimmster Serienmörder in US-Geschichte

  • Er war zunächst “nur” wegen dreifachen Mordes verurteilt - doch dann kamen weitere Taten ans Licht.
  • Mit insgesamt 93 Morden gilt Samuel Little jetzt als der schlimmste Serienmörder der USA.
  • 43 weitere Geständnisse stehen noch aus.
Anzeige
Anzeige

Washington. Ein zunächst wegen dreifachen Mordes in Kalifornien verurteilter US-Amerikaner hat im Zuge weiterer Ermittlungen bisher insgesamt 93 Morde gestanden. Damit sei der 79-jährige Samuel Little der schlimmste Serienmörder in der Geschichte der USA, teilte die Bundespolizei FBI am Sonntag (Ortszeit) mit.

43 weitere Geständnisse stünden noch aus, hieß es in der Mitteilung weiter. Little hat demnach freiwillig detaillierte Informationen zu Mordfällen gemacht, die sich quer über die USA in den Jahren 1970 bis 2005 ereignet hatten.

Spur führt zu Mordfällen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Mann war dem FBI zufolge 2012 zunächst wegen Drogendelikten gefasst worden. Anhand von DNA-Spuren stellten Ermittler dann die Verbindung zu drei Mordfällen her: Die Frauen waren in den Jahren 1987 bis 1989 in der Gegend um Los Angeles erwürgt worden.

2014 wurde Little dafür zu dreimal lebenslanger Haft verurteilt. Medienberichten zufolge handelt es sich bei seinen Dutzenden Opfern um Frauen.

RND/dpa/msc