• Startseite
  • Panorama
  • Fast 200 Kinder vergewaltigt: Verurteilter Pädophiler in Gefängnis erstochen

Fast 200 Kinder vergewaltigt: Verurteilter Pädophiler in Gefängnis erstochen

  • Innerhalb von neun Jahren hat Richard Huckle fast 200 Kinder missbraucht.
  • Aufnahmen von seinen Taten verbreitete der Brite im Darknet.
  • Jetzt wurde der 33-Jährige tot im Gefängnis aufgefunden.
Anzeige
Anzeige

Er gilt als der schlimmste Pädophile Großbritanniens: Richard Huckle soll fast 200 malaysische Kinder missbraucht haben. Auf seinem Computer wurden mehr als 20.000 kinderpornografische Dateien gefunden. Jetzt wurde der 33-Jährige im Gefängnis erstochen, wie unter anderem CNN berichtet.

Demnach wurde Huckle am vergangenen Sonntag tot im Full-Sutton-Gefängnis in York aufgefunden. Weitere Angaben zu den Umständen seines Todes wollten die Beamten zunächst nicht machen. Es sei „unangemessen, weitere Kommentare abzugeben, während eine polizeiliche Untersuchung läuft“, wird das Justizministerium von CNN zitiert.

Richard Huckle missbrauchte neun Jahre lang Kinder

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

2014 wurde Huckle am Flughafen Gatwick festgenommen, als er aus Malaysia zurückkehrte. Dort hatte er die meisten seiner Verbrechen begangen, die er auf einem Blog im Darknet verbreitete. In Malaysia habe er sich als christlicher Englischlehrer ausgegeben, um dort in einer armen Gemeinde in Kontakt mit seinen späteren Opfern zu kommen. Über neun Jahre missbrauchte er dort Kinder, die jüngsten waren gerade einmal sechs Monate alt. 2016 wurde er zu 22-facher lebenslanger Haft verurteilt.

RND/mat

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen