• Startseite
  • Panorama
  • „Familienzusammenführung“: Polizei rettet sechs Entenküken aus Gully

„Familienzusammenführung“: Polizei rettet sechs Entenküken aus Gully

  • Eine Entenfamilie auf einer Straße ruft in Bonn die Polizei auf den Plan.
  • Schnell wird klar, warum die sich nicht von der Stelle bewegt: Sechs Junge waren in einen nahen Gully gefallen.
  • Die Beamten helfen bei einer tierischen Familienzusammenführung.
Anzeige
Anzeige

Bonn. Die Polizei hat in Bonn sechs Entenküken aus einem Gully gerettet und mit dem Rest der Familie wieder zusammen gebracht. Die Küken waren nach Angaben der Polizei am Montag durch die Gitterstäbe des Gullys gerutscht und in einen Behälter darunter gefallen.

Zuvor hatte eine Anwohnerin die Polizei zunächst wegen einer Entenfamilie angerufen, die auf der Straße hockte. Vor Ort merkten die Beamten, worauf die Ente und ihre übrigen Küken womöglich warteten: Sechs Junge waren in den nahen Gully gefallen. Die Beamten öffneten den Deckel, befreiten die Tiere und „sorgten für eine Familienzusammenführung“, wie es in der Mitteilung hieß. „Die Entenfamilie wurde dann in den angrenzenden Gartenbereich begleitet.“

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen