Familienstreit eskaliert: Zwei Tote und ein Schwerverletzter

  • Die Polizei wurde wegen einer Auseinandersetzung innerhalb einer Familie zu einem Haus im hessischen Hofgeismar gerufen.
  • Doch es wurde schnell deutlich, dass es sich um keinen normalen Streit handelte.
  • Es gab zwei Tote, ein Mensch wurde schwer verletzt.
Anzeige
Anzeige

Hofgeismar. Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung im hessischen Hofgeismar sind eine Frau und ein Mann ums Leben gekommen. Ein weiterer Mann wurde am Freitag schwer verletzt, wie das Polizeipräsidium Nordhessen und die Staatsanwaltschaft Kassel mitteilten. Die Polizei war am Vormittag zu einem Haus im Ortsteil Carlsdorf gerufen worden, dort soll es zu einer Auseinandersetzung innerhalb einer Familie gekommen sein. Die kurz darauf eingetroffenen Beamten entdeckten eine schwer verletzte 60-jährige Frau. Die Rettungskräfte konnten ihr nicht mehr helfen.

Ein 62-Jähriger und ein 32-Jähriger wurden mit einem Rettungshubschrauber und einem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der 32-Jährige sei in der Klinik ebenfalls an seinen Verletzungen gestorben. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Hintergründe und wie die Verletzungen zustande kamen, waren anfangs völlig unklar.

Lesen Sie auch: Mehrere Tote nach heftigen Regenfällen in Spanien

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa/hsc