Familienstreit auf Kirmes: Drei Polizisten verletzt – Beteiligte wird gefesselt

  • Im thüringischen Rosa wird auf einer Kirmes ein Familienstreit zu einer handfesten Schlägerei.
  • Als die Polizei dazu kommt, eskaliert die Situation. Eine Frau schubst einen Beamten und wird daraufhin gefesselt.
  • Danach rasten die anderen Familienmitglieder aus. Am Ende sind drei Polizisten verletzt.
Anzeige
Anzeige

Rosa. Drei verletzte Polizisten sind das Ergebnis einer Schlägerei auf der Kirmes in Rosa (Schmalkalden-Meiningen). Dort hätten sich in der Nacht auf Sonntag zunächst drei Mitglieder einer fünfköpfigen Familie in die Haare bekommen, teilte die Polizei mit. Sie hätten sich mitten im Veranstaltungsraum eine Schlägerei geliefert.

Die Kirmes-Veranstalter hätten versucht zu schlichten, seien dann aber ebenfalls Ziel körperlicher Angriffe und Pöbeleien geworden. Im Anschluss habe sich die Situation etwas beruhigt.

Erneute Eskalation, als die Polizei kommt

Als dann aber die Polizei kam, sei es erneut eskaliert. Zunächst habe eine Frau aus der Familie einen Beamten geschubst und sei danach gefesselt worden. Danach habe sich der Rest der Familie eingeschaltet und massiven körperlichen Widerstand geleistet. Dabei seien drei Polizisten leicht verletzt worden.

Außerdem seien vulgäre Beleidigungen gefallen und mehrere Autos beschädigt worden. Zwei der Beteiligten wurden zunächst mit auf die Polizeidienststelle genommen, der Rest wurde des Ortes verwiesen. Ihnen allen drohen nun mehrere Strafanzeigen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen