Falschfahrer fast 25 Kilometer auf linker Autobahnspur unterwegs

  • Das ist gerade noch einmal gut gegangen.
  • Ein hochbetagter Autofahrer hat in Bayern eine rekordverdächtige Geisterfahrt hingelegt.
  • Erst nach 24 Kilometern konnte der 87-Jährige durch eine Polizeisperre gestoppt werden.
Anzeige
Anzeige

Marktredwitz. Ein 87 Jahre alter Mann ist rund eine halbe Stunde lang entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Spur der Autobahn 93 in Oberfranken unterwegs gewesen. Der Autofahrer hatte am Sonntagabend wohl bei Marktredwitz eine Autobahnabfahrt mit einer -auffahrt verwechselt, wie die Polizei mitteilte. Erst nach 24 Kilometern beendete eine Polizeisperre die Geisterfahrt. Zuvor hatten die Beamten vergeblich versucht, dem Mann aus parallel fahrenden Autos heraus Signale zum Anhalten zu geben. Zu einem Unfall kam es nicht.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen