Falscher Verehrer im Internet: 81-Jährige um 25.000 Euro betrogen

  • Eine Seniorin aus Rheinland-Pfalz lernt in sozialen Medien einen jungen Verehrer kennen, der angeblich bald zu ihr kommen möchte.
  • Wäre da bloß nicht das Problem mit den 600.000 Euro, die er ihr vorher zukommen lassen möchte.
  • Gutgläubig lässt sich die 81-Jährige auf den Betrüger ein - und verliert viel Geld.
Anzeige
Anzeige

Bad Dürkheim. Eine 81-jährige Frau aus Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) ist im Internet von einem vermeintlichen Verehrer um 25.000 Euro betrogen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, lernte die Seniorin über soziale Netzwerke einen Mann kennen, der angeblich auf einer Bohrinsel arbeitet, aber in einem halben Jahr zu ihr kommen wollte. Um ihr eine Box mit 600.000 Euro über einen Diplomaten zukommen lassen zu können, benötige er Vorkassezahlungen.

Erst nachdem sie bereits 25.000 Euro gezahlt hatte, kamen der Frau Zweifel. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Beamten warnten vor der bekannten Betrugsmasche des sogenannten Scammings.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen