• Startseite
  • Panorama
  • Falsche Polizisten erbeuten von Seniorin Goldbarren im Wert von 100.000 Euro

Falsche Polizisten erbeuten von Seniorin Goldbarren im Wert von 100.000 Euro

Zwei junge Trickbetrüger haben eine Seniorin um mehr als 100.000 Euro gebracht. Als Polizisten getarnt, erbeuteten die beiden Goldbarren und mehrere Münzen.

Anzeige
Anzeige

Stuttgart/Berlin. Ermittlungen des baden-württembergischen Landeskriminalamtes (LKA) haben dazu beigetragen, dass den Behörden in Berlin zwei mutmaßliche Trickbetrüger ins Netz gegangen sind. Ein 22 Jahre alter Mann und sein 17 Jahre alter Komplize wurden im Zug mit Gold im Wert von über 100.000 Euro festgenommen, wie das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Stuttgart sowie die Ermittlungsbehörden am Mittwoch in Berlin mitteilten.

Die Ermittler hatten von dem geplanten Betrug an einer Seniorin im hessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf mitbekommen und ihre Kollegen in dem Nachbarbundesland informiert. Die Goldbarren und Goldmünzen sollen nun rasch wieder an die Frau zurückgegeben werden. Die beiden Männer sollen innerhalb einer Bande für die Abholung der Beute zuständig gewesen sein.

Von RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen