• Startseite
  • Panorama
  • Fall Sarah Everard: Britischer Polizist gesteht Entführung und Vergewaltigung

Britischer Polizist gesteht Entführung und Vergewaltigung von Sarah Everard

  • Die Tötung von Sarah Everard hat in Großbritannien großes Aufsehen erregt.
  • Der Fall sorgt für zahlreiche Proteste gegen Gewalt an Frauen.
  • Nun gesteht der verdächtige Polizist, Everard entführt und vergewaltigt zu haben.
Anzeige
Anzeige

London. Ein britischer Polizist hat sich schuldig bekannt, eine Frau entführt und vergewaltigt zu haben. Sarah Everard war im Süden von London auf dem Heimweg gewesen, ihre Leiche wurde eine Woche später in einem Wald gefunden. Ein Londoner Gericht wurde am Dienstag informiert, dass der 48-jährige Wayne C. die Verantwortung für ihren Tod übernahm.

Das Verschwinden der 33-jährigen Marketingmanagerin hatte groß angelegte polizeiliche Ermittlungen ausgelöst. Die Tötung führte auch zu einem Aufschrei in ganz Großbritannien, bei dem Frauen berichteten, dass sie bedroht oder angegriffen worden seien, oder einfach Angst hätten, wenn sie alleine unterwegs seien.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen