Fahndung bei „Aktenzeichen XY“: Mord nach 23 Jahren aufgeklärt

  • 23 Jahre nach der Tat kann die Polizei durch einen Bericht in „Aktenzeichen XY... ungelöst“ einen Mord aufklären.
  • Hinweise nach der ZDF-Sendung helfen zunächst bei der Identifizierung des Opfers.
  • Jetzt gibt es auch einen Tatverdächtigen.
Anzeige
Anzeige

Aachen. Die Polizei hat einen Verdächtigen verhaftet, der 1996 einen Mann aus Würselen bei Aachen ermordet haben soll. Er sitze in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Identität des Toten war erst nach 23 Jahren durch Hinweise nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ geklärt worden. Anfang September waren die Ermittler mit ihren Erkenntnissen an die Öffentlichkeit gegangen - mit Erfolg. Weitere Details zu dem mutmaßlichen Täter wollen die Ermittler am Mittwoch bekanntgeben.

Nackte Leiche in Kiesgrube gefunden

Die nackte Leiche des mit vielen Schlägen ermordeten Mannes war am 8. Dezember 1996 am Abhang einer Kiesgrube am Niederrhein entdeckt worden, mehr als 100 Kilometer vom Wohnort des Opfers entfernt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen